Salzbenebelung

Salzbenebelung (Korrosion) ist nützlich zur Beurteilung der Qualität und der Gleichmäßigkeit von Schutzbeschichtungen.

In Küstengebieten sind alle Geräte und Materialien Salznebelatmosphären ausgesetzt. Salznebel kann auch während des Transports auf See oder im Winter auf den Straßen die Ausrüstung erreichen. Diese Bedingungen werden in der Salznebelkammer simuliert. Der Korrosionseffekt in der Kammer könnte durch Änderung des PH-Wertes verstärkt werden.

Typische internationale Teststandards sind IEC 60068-2-11: Salznebel und ASTM B117. Ein typischer Korrosionstest ist Neutralsalzspray mit 5% iger NaCl-Lösung bei einer Kammertemperatur von +35 ° C. Modifizierte Salt Spray Tests können auf einem zyklischen Testverfahren mit Feuchtigkeit oder einem angesäuerten (ph-modifizierten) Testverfahren basieren. 

Toptester´s corrosion testing equipment Weiss SC/KWT 1000

Test Specifikationen

standards

  • IEC 60068-2-52
  • Nema 250 / ASTM B117
  • Def(AUST)5681 section 7.6.1
  • IEC 60068-2-11
  • MIL-STD 810G, Methode 509
  • Kundenspezifische Standards

TESTAUSRÜSTUNG

Weiss SC/KWT 1000

  • Testraumvolumen 1028 Liter (1675x645x1140 mm BxLxH)
  • Temperaturbereich 5K über Umgebungstemperatur bis + 50°C
  • Luftfeuchtigkeitsbereich der Testumgebung von niedrig bis Sättigung (1675x645x1140 mm BxLxH)
  • Mehrere Prüfnormen, z. DIN 50021, MIL STD 810 Methode 509, IEC 60068-2-11 - Testbeschleunigung mit Essigsäure möglich