Zertifizierte Verpackungsprüfungen bei Toptester

Toptester beschäftigt sich seit 2001 mit Zuverlässigkeitsprüfungen. Ursprünglich hat das Unternehmen seine Prüfdienstleistungen fast ausschließlich für Telekommunikationsbranche angeboten, im Laufe der Jahre hat sich das Leistungsportfolio jedoch auf Betreiber aus zahlreichen unterschiedlichen Branchen ausgeweitet. Toptester bietet seit 2012 zertifizierte Verpackungsprüfungen an (z.B. ISTA).

Toptester ist als wertvolle Partner von vielen finnischen und ausländischen Unternehmen identifiziert

Seit seiner Gründung im Jahr 2001 betreut Toptester seit fast 20 Jahren Unternehmen weltweit. Von Anfang an hat Toptester sein Sitz in Rovaniemi, Nordfinnland gehabt. Der anfängliche Impuls des Unternehmens war der Bedarf eines ausgelagerten Prüfdienstes in der Telekommunikationsindustrie in Nordfinnland. In den letzten zwei Jahrzehnten hat aber sich das Leistungsspektrum des Unternehmens erheblich erweitert. Toptester ist als wertvolle Partner von vielen finnischen und ausländischen Unternehmen identifiziert. Zu den Werten von Toptester gehören hohe Arbeitsmoral und Flexibilität sowohl in Termin- und als auch in Testplanung. Die enge Zusammenarbeit mit unserem Kunden liegt uns am Herzen. Unsere Mitarbeiter verfügen über langjährige Erfahrung im Bereich der Zuverlässigkeitsprüfungen – einige Testexperten arbeiten seit mehr als 15 Jahren in der Prüfungsbranche.

Kuva, joka sisältää kohteen henkilö, seinä, sisä, mies Kuvaus luotu automaattisesti

Toptester hat langjährige Erfahrung mit verschiedenen Stresstests von Verpackungen

Über Verpackungsprüfungen

Der Hauptzweck der Verpackung besteht darin, das Produkt zu schützen, damit es seinen Bestimmungsort unbeschädigt und verkaufsfähig erreicht.

Toptester bietet auch viele Dienstleistungen für Brandbreite an Verpackungsprüfungen an. Weltweit gibt es unterschiedliche Prüfmethoden und Standards, die speziell für die Prüfung der Widerstand von Verpackungen geeignet sind. Diese Verfahren beinhalten im Allgemeinen unterschiedlichen Umweltbedingungen und mechanische Belastungen. In der Praxis kann man sich Verpackungsprüfungen aus zwei verschiedenen Blickwinkeln vorstellen. Die erste besteht darin, die äußere Haltbarkeit der Verpackung während der Tests zu untersuchen; ob in der Verpackung Hohlräume, Risse usw. auftreten und ob sich Qualität und Quantität dieser Mängel akzeptabel sind. Die zweite befasst sich mit der Fähigkeit der Verpackung, das darin enthaltene Produkt zu schützen. Der Hauptzweck der Verpackung besteht darin, das Produkt zu schützen, damit es seinen Bestimmungsort unbeschädigt und verkaufsfähig erreicht. In der Praxis bedeutet dies, dass nach dem Verpackungstestprozess auch die Funktionalität des Produkts und der Außenhülle überprüft werden muss. Im Großen und Ganzen kann eine sorgfältige Verpackungsgestaltung durch Prüfung bestenfalls sogar eine große Anzahl der Produktrücksendungen aufgrund beschädigter Pakete oder Produkte verhindern. So können sich die Investitionen in Verpackungsdesign und -prüfung in überraschend kurzer Zeit in vielfacher Höhe amortisieren.

Kuva, joka sisältää kohteen sisä, seinä Kuvaus luotu automaattisesti

Kuva, joka sisältää kohteen teksti Kuvaus luotu automaattisesti

Falltest von Verpackungen

Umweltbedingungen, Transportbelastungen durch Beschwingungen und mechanische Belastungen 

Während des Transports kann eine Verpackung einer Vielzahl von Umgebungsbedingungen ausgesetzt sein. Temperaturwechsel könnte ein Beispiel für Umgebungsbedingungen sein, wenn die Verpackung von kaltem Klima bis hin zu hohen Temperatur- und Feuchtigkeitsbedingungen übersetzt wird. Zu diesem Zweck besitzt Toptester sowie Klimakammern in verschiedenen Größen als auch ein Konditionierungsraum für Paletten. Die Klimakammern sind bereit, die Toleranz gegen Frosttemperatur- und Feuchtigkeitswechsel bei Bedingungen von -70°C bis +180°C zu testen. Dazu noch kann mit diesen Prüfgeräten die maximale Luftfeuchtigkeit von 98% RH geprüft werden. In der Regel werden zuerst die Umweltprüfungen durchgeführt, so dass wenn die mechanischen Belastungstests anfangen, sind die möglichen Abweichungen in der Verpackung schon aufgetreten.

Vibrationen, denen die Verpackung während des Transports ausgesetzt ist, können sehr schädlich insbesondere für den Inhalt der Verpackung sein. Die Vibrationen im Transport sind in der Regel die sogenannten regellosen Schwingen (random vibration). Außerdem kann die Verpackung beim Transport unerwartet stoßen und dafür ist ein Fixed-Displacement-Test entwickelt geworden. In diesem Test wird die getestete Verpackung mit einer bestimmten Frequenz auf dem Testgerät gehüpft. Darüber hinaus ist es möglich, dass die Pakete übereinander hingelegt werden, wobei die Vibration des Pakets auftritt, wenn die zusätzliche Masse auf dem Paket aufliegt. In diesem Fall wird während des Vibrationstests ein Gewicht auf das Paket gelegt.

Toptester setzt bei seinen Tests Schwingungsprüfgeräte von Tira ein, mit denen die oben genannten Prüfungen bis zu mehreren hundert Kilogramm schweren Packstücken durchgeführt werden können.

Mechanischer Stöße und Erschütterungen sind ein fester Bestandteil des Testplans, wenn die Belastungen der Verpackung im Transport getestet werden. Diese Stöße können beispielsweise durch ein Fall des Packstücks oder ein Aufschieben der Palette auf die Wand des Transportraums während des Transports entstehen. Der Falltester ermöglicht ein kontrolliertes Fall von Verpackung, wodurch alle Kanten des Prüflings nacheinander ausgesetzt werden. Es gibt verschiedene Aufpralltests für Palettenpakete, von denen einer der interessanteste der Incline-Aufpralltest ist, der das Rutschen einer Palette gegen ein hartes Gegenstück modelliert. Das Testgerät dieser Prüfung besteht aus einem Schlitten und einer Rutschbahn. Der Winkel des Testgeräts kann eingestellt werden, um die Beschleunigung und Geschwindigkeit des Schlittens einzustellen. Mit dieser Einstellung wird die Palette auf den Schlitten gegen eine harte Wand geprallt.

Kuva, joka sisältää kohteen henkilö, mies, sisä Kuvaus luotu automaattisesti

                      Die äußere Hülle der Verpackung wird nach den Tests überprüft

ISTA-Zertifizierung für Verpackungsprüfung

Toptester steht seit 2012 auf der Liste der offiziellen Betreiber von ISTA.

ISTA (International Safe Transit Association) ist ein nordamerikanischer Verband, der sich zum Ziel gesetzt hat, die Zuverlässigkeit von Verpackungen zu fördern, indem er Verpackungshersteller, Versender, Transporteure und Prüflabore zusammenbringt. ISTA hat ein umfassendes Prüfnormbuch erstellt, um die Belastungsbedingungen zu modellieren, denen Pakete während verschiedener Transportprozesse ausgesetzt sind. Darüber hinaus unterhält ISTA ein Testlaborsystem, in dem zugelassene Betreiber eine von ISTA anerkannte behördliche Fähigkeit besitzen, die Tests der oben genannten Testbibliothek durchzuführen. Toptester steht seit 2012 auf der Liste der offiziellen Betreiber von ISTA und die Testmethoden decken Packungsgrößen von kleinsten Packungen bis hin zu Palettentests ab. Darüber hinaus ist hervorzuheben, dass Toptester auch über eine Testkapazität für Tests gemäß den in der ISTA-Bibliothek definierten AMAZON.com- und FedEx-Standards verfügt.                                       

Kontaktieren Sie uns:

Kari Välikangas, Business Development Manager, kari.valikangas@toptester.com, +358 406538005

Joni Huotari, CEO, joni.huotari@toptester.com, +358 408259208

Kuva, joka sisältää kohteen clipart-kuva Kuvaus luotu automaattisesti

  • Beitrags-Kategorie:Uncategorized